Wirksame Methode zur Entfernung von Nano- und Mikroplastik aus Wasser

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Mikro- und Nanoplastik stellen omnipräsente und problematische Umweltbelastungen dar, für die gängige Reinigungskonzepte nicht anwendbar sind. Forscher der FAU konnten nun zeigen, wie Plastikpartikel verschiedener Sorten und Größen mithilfe von Magneten aus dem Wasser entfernt werden können.

Hierzu setzten sie ungiftige, speziell beschichtete Eisenoxid-Nanopartikel, sogenannte SPIONs, ein, die sie gezielt für die Anbindung an Plastikoberflächen entwickelt haben. Die SPIONs verklumpen mit den Plastikpartikel zu größeren Agglomeraten, die dann durch den Anteil an Eisenoxid sehr einfach magnetisch eingesammelt werden können.

Die Ergebnisse dieser Arbeiten wurden im Fachjournal Materials Today publiziert.

Alle Informationen und den gesamte Artikel findet man auf der FAU Homepage unter:

https://www.fau.de/2021/04/news/wissenschaft/wirksame-methode-zur-entfernung-von-nano-und-mikroplastik-aus-wasser/