Die Dresdner Frauenkirche in 3D Druck

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Wer kennt sie nicht die weltberühmte Frauenkirche in Dresden?! – Ein einzigartiges Bauwerk!

Die Forschungsgruppe am Lehrstuhl LSP hat sich nun damit beschäftigt wie man dieses Bauwerk im 3D-Druck aufbauen kann:

Das File für den 3D-Druck stammt von der open source Plattform Thingiverse

Mit der Vorlage entstand in 20 h die Frauenkirche aus PLA in Miniatur.

Und was ist die Wissenschaft dahinter? 

  • Forschungstechnisch beschäftigt sich zur Zeit ein Student mit dem Zusammenhang zwischen Druckparametern und mechanischen Eigenschaften
  • Dabei zeigt sich die Schichthöhe als maßgeblicher Parameter für Performance und Druckkosten bzw. -zeit
  • Die Wissenschaflter am LSP sind  sehr gut ausgestattet um den Einfluss von Polymermorphologie, Feuchtigkeitsgehalt, Degradation sowie mechanischer Eigenschaften zu ermitteln

Und hier das Video:

 

Zeitraffer 3D-Druck der Dresdner Frauenkirche